Ist Fett gesund?

Liebe Gesundheit, Teil 2 – Zucker, Fett

Wenn Du einkaufen gehst, schaust Du dann auf den Inhalt der Lebensmittel? Nein? Das wäre aber ganz wichtig, um zu wissen, welche Stoffe gesund sind und welche nicht.

Alleine schon der (weiße) Zucker ist Gift für unseren Körper. Schon die durchschnittlich am Tag konsumierte Zuckermenge reicht aus, um das Immunsystem deutlich zu schwächen. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, haben Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten leichtes Spiel und der Mensch wird anfälliger für viele Krankheiten. Im industriellen Zucker sind keine Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien, erhöht den Cholesterinspiegel und den Appetit auf weiteres Süßes, ist nicht nur ein Dickmacher, sondern fördert Bluthochdruck, Karies, Herzerkrankungen und Osteoporose, um nur einige Krankheiten zu nennen. Industrieller Zucker ist tatsächlich Gift für unseren Körper, wenn er nicht in Maßen zu sich genommen wird. In den meisten Nahrungsmittel finden wir den industriellen Zucker  – auch in den vegetarischen Lebensmittel. Also Augen auf beim Einkauf; denn Du glaubst es kaum, in welchen Nahrungsmitteln sich Zucker versteckt.

Alternative zum industriellen Zucker sind Honig, Zuckerrübe, pflanzliche Zucker und eventuell noch den reinen Stevia als Zuckerersatz. 

Fett in großen Mengen aufgenommen ist ebenfalls sehr ungesund, wobei es einen Unterschied gibt zwischen gesättigten Fettsäuren, einfach ungesättigten Fettsäuren und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren. Auch beim Fett ist es darauf zu achten, dass überwiegend ungesättigte und Omega-3-Fettsäuren zu sich genommen werden sollte; aber Kokosöl sollte auch ab und an nicht fehlen; obwohl dieser einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren enthält, ist er für den Körper nicht so ungesund, wie die industriellen gehärteten pflanzlichen Fetten, die in Schokolade, Pommes und Popcorn zu finden sind. Fett hat viele Aufgaben für den Körper und deshalb benötigt der Körper auch Fett; aber wie erwähnt: Alles in Maßen und kontrolliert. Auch hier gilt es auf das Etikett zu schauen, denn überall findest Du Fett in großen und in kleineren Mengen. Fett und große Mengen an Kohlehydrate fördert Krankheiten.

Wichtig:  Kartoffeln und Weißmehlprodukte wie Nudeln und Reis werden nämlich nach dem Essen umgehend in Zucker umgewandelt, der den Blutzuckerspiegel anheizt – sofort schüttet der Körper Insulin aus, das den Zucker wieder abbaut. Dann bekommen wir wieder Hunger.

Fazit: Sich bewußter ernähren lohnt sich wirklich. Der Körper wird es uns danken und wir bleiben gesünder.